Spirit

Es dauert so lange es dauert.

Manchmal schmeißt uns das Leben an diesen Ort. Dorthin wo wir nur noch am Boden liegen können, uns krümmend vor Schmerzen. Dorthin wo wir nur noch aufgeben können, einmal mehr unseren letzten Atemzug atmen und etwas stirbt. In uns.

Und wir lassen uns wegschleudern von einem Sturm, der echt nicht zimperlich ist in seiner Zerstörungswut. Dieser Sturm durchdringt alle Schichten unseres Wesens. Manchmal sogar jene, die uns bislang als die größte Erfüllung und Inspiration erschienen waren.

Und wir landen in einem Raum, jenseits von all den Lügen, jenseits der Maskerade und des Spiri-Gesäusels und dem ganzen Bullshit. Es ist ein Raum in uns, an dem wir uns erholen, und uns von dem Gift unserer Gedanken befreien können. Ein Raum, an dem sich unsere Tränen erleichternd mit unseren ungeweinten Ozeanen vereinen. Endlich!

Lüge, Eifersucht, Schmerz und Manipulation, all diese Dinge begegnen uns immer wieder.  Zurzeit präsentieren sie sich geballt im Hier und Jetzt, da sich die Welt gerade in einem revolutionären Wandel befindet.

Doch all das, was uns passiert oder was uns „angetan“ wird,  ist auch irgendwo in uns. Angstvoll verdrängt, verschoben, verdeckt.

So kann es in der Stille Deines Raumes nur Eines geben: Die Schatten dürfen sich zeigen, der Schmerz darf heilen, das Leid darf erlöst werden, und Du darfst Dir und den anderen vergeben.

Doch erstmal…erstmal…ruh´ Dich aus, entzieh Dich dem Ort und den Menschen, die Dich nicht zum Strahlen bringen!

Und zwar mit der Intelligenz eines verletzten Tieres, das sich in seine Höhle verkriecht und nur zum Fressen herauskommt.

Ob das Weglaufen ist? Den Problemen aus dem Weg gehen?

Hach ja, der Mensch hat ja für alles superintelligente und spirituelle Ratschläge parat. Für die hab ich immer einen Satz, besonders wenn ich nicht um ihren Ratschlag gebeten habe: „Erzähl es Dir selber!“

Erklär Dich nicht mehr länger einverstanden mit dem, was Dich in den Schmerz geführt hat und wozu Du Dich zur Verfügung gestellt hast. Schau Dir die Ängste in Dir an und wandle sie so, dass sie zu Ressourcen werden können.

Und irgendwann nimm den wahren Schatz in die Hand, der dir genau dieses Erleben gebracht hat, und der Schatz wird sich als Wahrheit und als Dein Weg offenbaren.

Und hab Geduld……es dauert solange es dauert!

 

Much L♥VE

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen