Ariane Grünler
Lifestyle Natur Hoch 3 Young Living

5 Tipps, wie die Nächte wieder ruhiger werden

Mein Sohn ist bereits erwachsen – Thanks God!

Doch erinnere mich immer noch gut an diese besonders unruhigen Nächte, wo ich gefühlte drölfundzwanzig mal aus meinem, sowieso schon unruhigen Schlaf geweckt wurde.

Hunger? Windel voll? Schlecht geträumt? Bauchweh? Zähne? Einsam? Langeweile?

Bis heute ist es mir ein Buch mit sieben Siegeln geblieben, was genau die Gründe waren, und doch weiß ich: Hätte ich damals schon die ätherischen Öle von Young Living gehabt, wären mir solche Nächte erspart geblieben.

Vor einem halben Jahr gab es Nachwuchs in unserer Familie – vielleicht ist dies der Grund dafür, dass ich mich zurzeit wieder an diese Nächte erinnere. Heute nehme ich es jedenfalls zum Anlass für diese Zeilen. Das ist für Dich, meine liebste Schwester ♥

 

Das, in meinen Augen wirkungsvollste Öl für einen ruhigen und erholsamen Schlaf ist ätherisches Lavendelöl. Du kannst es auf sehr vielseitige Weise nutzen.

  1. Bereite ein Lavendelbad. Hierfür mischst Du das ätherische Öl 1:8 mit einem naturreinen Trägeröl (z.B. V6 von Young Living), das bedeutet 1 Tropfen Lavendel auf 8 Tropfen (nimm hierfür eine Pipette) V6. Es ist übrigens nicht nötig, Deinen kleinen Schatz täglich zu baden. Manchmal genügt auch eine „Waschung“ auf dem Wickeltisch. Auch hierfür kannst Du das Wasser mit Lavendelöl anreichern.

  1. Fürs anschließende Cremen gibt es sogar eine Babypflegereihe von Young Living: Seedlings ist ganz besonders sanft zur Haut und pflegt sie nachhaltig mit naturreinen Ölen, die gut von der Haut aufgenommen werden, weil sie den hauteigenen Fetten sehr ähnlich sind.

  1. Etabliere eine Abendroutine mit einer sanften Baby – Fußmassage. Massiere die kleinen Füßchen indem Du sanft mit dem Daumen von der Mitte der Fußsohle nach außen streichst. Nutze hierfür die gleiche Verdünnung 1:8 mit dem V6 Öl. Nimm Dir für jedes Füßchen 2-3 Minuten Zeit und beginne mit der linken Seite (Herzseite). Auch kreisende Bewegungen an der Fußsohle (Uhrzeigersinn) mögen die Kleinen gerne. Beende die Massage, indem Du die Füße über die Zehen ausstreichst und halte beide Füßchen dann noch für ein paar Augenblicke in Deiner Hand. Sprich dabei mit Deinem Baby und nimm Blickkontakt auf.

  1. Am Abend kannst Du zum Einschlafen das Lavendelöl im Babyzimmer vernebeln. 2 -3 Tropfen genügen hier für eine Füllung. Achte darauf, dass Du Dein Kleines immer ungefähr zur gleichen Zeit hinlegst und schau, dass es vorher nicht zu viel Trubel im Familienkreis ausgesetzt ist. Lüfte vor dem Schlafengehen kurz durch und stelle dann den Diffuser an.

  1. Entspannte Eltern – entspanntes Baby. Als Side – Effect der oben erwähnten Lavendelroutinen erhalten Mama und Papa ja schon eine gewisse Dosis des wundervollen Krauts. Nichtsdestotrotz könnt ihr Euch natürlich, wenn Euer Baby dann tief und fest schlummert, eine sanfte Paarmassage mit Lavendel gönnen. Hier liegt das Mischverhältnis bei 1:1.

Warnhinweis: Lavendel ist nicht gleich Lavendel

Meine Öletipps gelten ausschließlich für die Öle vom Weltmarktführer in ätherischen Ölen, Young Living. Hier bekommst Du das Öl des echten Lavendels, Lavandula Angustifolia. Bei den meisten herkömmlichen „Lavendelölen“ (auch die, die in der Apotheke als Lavendelöl bezeichnet werden) handelt es sich oft um Lavandin, eine Hybridart des Lavendel, der kaum eine der heilsamen Wirkungsweisen aufzeigt und auch nicht geeignet ist, auf die Haut aufgetragen zu werden.

Ich wünsche Euch zauberhaft ruhige Nächte und einen erholsamen Schlaf ♥

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen