Spirit meets Business
BeRUFung leben Frauenbusiness Frauenempowerment

Die gebändigte Frau

Hast Du Dir schonmal die Frage gestellt, wie es möglich war, ein so unbändiges, stolzes und wildes Wesen, wie eine Frau so unnachgiebig zu zähmen?

Und hast Du Dich schonmal gefragt, wie es außerdem geschehen konnte, dass eine Frau sich außerdem auch noch dazu bringen lässt, diesen Bullsh*t über tausende von Jahren sogar selbst an ihre Töchter und Söhne weiterzugeben?

Also, da braucht es schon eine richtig gute Strategie, wenn MANN sich eine hochintelligente und widerspenstige Spezies untertan machen will. Und diese Strategie lautet:

"Mach sie zur Vasallin und rede ihr ein, dass es ihr freier Wille ist"

5 Strategien, die bis heute (leider) immer noch funktionieren:

Verbaue ihnen den Zugang zu ihren Kraftquellen, indem Du ihr verständnisvoll die Füße massierst, wenn sie abends erschöpft aufs Sofa sinkt, anstatt nachts im Mondschein im Wald im Kreise ihrer Schwestern ums Feuer zu tanzen. Oder – noch besser….steck sie in ein Dirndl und verwandle ihre lustvollen und mächtigen Rituale in biedere Reigentänze und Volksfeste auf dem Kirchplatz.

Zerstöre ihre Schwesternkreise. Das tust Du am einfachsten, indem Du EINE von ihnen auswählst und zu DEINER Frau machst. Erzähle ihr, dass es zu einer „richtigen Frau“ gehört, zu gebären und halte sie damit (und dem Aufziehen der Kleinen) beschäftigt. Isoliere sie somit für 18 oder 20 Jahre im Konstrukt der Kleinfamilie. Achte dabei darauf, dass sie nie fertig wird, mit ihren To DOs. Sorge immer dafür, dass der Wäscheberg nicht kleiner wird und die Küche nie lange aufgeräumt bleibt.

Bring sie dazu, sich mit anderen Frauen zu vergleichen. Schwärme offen oder verdeckt für Wespentaillen, pralle Hintern, glatte Haut und große Brüste. Tätschle ihr den Hintern und sag ihr, dass Du jedes Speckröllchen an ihr liebst und dann…flirte mit ihren Freundinnen! Tu alles, um möglichst viel Misstrauen und Wettbewerb zwischen Frauen zu schaffen.

Halte sie wirtschaftlich abhängig. Mach dich lustig über ihre Visionen und leg ihr Steine in den Weg. Zum Beispiel, indem Du möglichst unbeholfen eine Dose Ravioli anbrennen lässt, wenn sie mal nicht da ist – oder hilflos verpeilt Deine schwarzen Socken mit den weißen Handtüchern zusammen wäschst und ihr damit immer und immer wieder zeigt, dass es ohne sie einfach „nicht geht“.

Sorge für eine andauernde Atmosphäre von Geringschätzung, indem Du Männern mehr Geld für gleiche Arbeit bezahlst und wachstumsorientierte Berufe in der Gesellschaft mehr förderst als künstlerische, kreative und pflegerische. Streite alles ab, wenn es zur Sprache kommt und lobe die Frau für ihre liebevoll behütenden Tätigkeiten, doch zeige ihr, wo sie wirklich steht, indem Du sie für ihre wertvolle Arbeit weiterhin ausgesprochen mies – oder gar nicht bezahlst.

"Lasst uns eine weibliche Revolution anzetteln...sanft und nachhaltig!

Als Visons-CoachIn und spirituelle Business-Mentorin habe ich tagtäglich mit hochintelligenten und durchaus ambitionierten Frauen zu tun, die jedoch immer und immer wieder genau an diesen Punkten struggeln: Kinder, Familie, Haushalt und ein Job, in dem sie ihre Potenziale kaum, bzw. überhaupt nicht zur Entfaltung bringen können.

Geringschätzung. Abhängigkeit. Schuldgefühle und abspalten bzw. diskreditieren der urweiblichen Kraft, sind gesellschaftlich so sehr anerkannt, dass wir Frauen es kaum merken, dass wir selbst es sind, die dieses Spiel Tag für Tag mitspielen.

Tausende Jahre „Bändigung“ und „Zähmung“ durch das Patriarchat sind nicht spurlos an uns vorbeigegangen. Wir haben uns unsere Kreise nehmen lassen und haben nur heimlich mit unseren Schwestern bei Vollmond im Wald getanzt. Wir haben uns in Kleinfamilien einsperren lassen, um wenigstens dort unsere wundervollen, liebevollen und einzigartigen Talenten und Gaben Raum zu geben. Und jetzt ist es da, das digitale Zeitalter. Und wieder in erster Linie von Männern erschaffen (ich sag nur 0 und 1).

Doch diesesmal, liebe Frau, lass uns diesem Irrglauben nicht wieder auf den Leim gehen, dass wir Frauen neue Technologie nicht meistern können (wie lange hat es gedauert, bis eine Frau ein Auto fahren, oder ein Flugzeug fliegen konnte und durfte?).

Also ich finde, es ist Zeit für eine weibliche Revolution.

Was wolltest Du schon immer in die Welt bringen und hast es immer und immer wieder hintenangestellt?

♥ Deine wunderschönen selbstgemalten Kunstwerke endlich online zu verkaufen?

♥ Vielleicht einen Online Kurs für Mütter und Kinder zu veröffentlichen?

♥ Oder einen magischen Frauenkreis anzuleiten?

♥ Frauen in 1:1 Coachings zu unterstützen und gemeinsam etwas goßartiges auf die Beine zu stellen?

Der erste Schritt ist Deine digitale Visitenkarte in Form einer aussagekräftigen WordPress Website. Natürlich von Dir kreiert. Und lass es nicht (wieder) daran scheitern, dass Du gerade nicht weißt, wie Du es anstellen sollst. Diese Technik „Äääängst“ kann ich Dir nehmen. Es ist viel leichter, als Du bislang dachtest.

Ariane Grünler…

…steht für die gesunde Fusion von Spiritualität und Business. Gerade für Frauen, die kreativ, heilerisch, als CoachIn oder TrainerIn, oder auch schamanisch unterwegs sind, stellt es oft eine Hürde dar, sich mit ihrem Wirken erfolgreich sichtbar zu machen. Arianes mehr als 20-jährige Erfahrung im Coachingbusiness macht sie zur wahren Expertin, wenn es darum geht, Spirtualität und erfolgreiches Business unter einen Hut zu bringen. Ihr feinfühliges und dennoch klar ermutigendes Engagement für Female Leadership wurde im Jahr 2021 nicht nur von hunderten Frauen, sondern auch im Backstage Coaching beim privaten Fernsehsender VOX und in einer neurowissenschaftlichen Forschungsgruppe zum Thema Potenzialentfaltung bei Frauen an der Stanford University wertschätzend in Anspruch genommen. Sie lebt derzeit nahe Frankfurt und plant für die kommenden Jahre einen Winterwohnsitz in Andalusien im Stil einer digitalen Nomadin. Sie schwärmt für den spanischen Café con leche, für live Musik und lange Spaziergänge in der Natur.